DIE ULTIMATIV ITALIENISCHE ERFAHRUNG

DIE ULTIMATIV ITALIENISCHE ERFAHRUNG

„Mit der Vespa durch Italien zu reisen ist die ultimativ italienische Erfahrung, alle Aspekte dieses erstaunlichen Landes zu erleben.“

Während der ersten Juliwoche hatte ich das Glück, an der Vespa-Reise an der Amalfiküste entlang teilzunehmen. Es schien zu schön um wahr zu sein. Mit der Vespa durch Italien zu reisen ist die ultimativ italienische Art, alle Aspekte dieses erstaunlichen Landes zu erleben. Mit einer 360-Grad-Ansicht, italienischen Konversationen und Musik im Hintergrund. Der Duft der frischen Küchen und den durch italienischen Verkehr durchquerenden Zutaten. Man fühlt sich wie ein Gewinner aller Touristen, die an einem vorbeiziehen.

Die ultimativ Italienische Erfahrung

Eine gut erhaltene Stadt

Nachdem man Neapel verlassen hat, kommt man in Pompeji an, wo man durch ein Gebiet reiner Geschichte wandert. Nur um sich vorzustellen, was für Gedanken den Bewohnern durch den Kopf flogen, als vor fast 2000 Jahren der Vesuv die Stadt mit Lava bedeckt hatte. Die gut erhaltene Stadt lässt der Fantasie wenig Spielraum. Nach einem langen Tag in der Hitze und voller Eindrücke genießt man eine Abkühlung im Hotelpool.

„Offensichtlich genießt man jeden Abend das köstlichste italienische Abendessen zu Live-Musik begleitet von einem Glas Limoncello und Wein aus der Region.

Die Reise geht weiter

Nach einem Frühstück begleitend von dem Blick auf die Berge geht die Reise weiter. Man folgt der Küste, die einem die Möglichkeit bietet, Städte wie Positano und Amalfi zu besuchen. In Positano kann man ein Bad im Meer nehmen und dabei den Blick auf die farbigen Häuser vor den Bergen genießen. Danach nähert man sich an Etwas, was aussieht wie Dutzende von Segelbotten und dem sich ständig bewegenden Sonnenuntergang. Nach Salerno fährt man in die Berge, was sich anfühlt, als sei die Küste schon meilenweit entfernt.

„Panoramablicke sind keine Rarität und der Duft des Waldes sorgt dafür, dass man sich wie der glücklichste Reisende fühlt.“

Man entdeckt einen wunderschönen Wasserfall, in welchem man schwimmen kann. Jedoch nur, wenn man zäh genug ist, um die Kälte es frisch geschmolzenen Wassers genießen zu können. Man ist ziemlich froh nach einem Tag in der italienischen Sonne hier eintauschen zu können. Die Sonne wird wieder benötigt, um sich von der Kälte zu erholen und die Vespafahrt fortzusetzen.

Die ultimativ Italienische Erfahrung

In dieser Gegend des Landes darf es nach der Umrundung des berühmten Vulkans, des Vesuvs, im Urlaub nicht fehlen, ihn zu meistern und auch manch Ausdauer auf die Probe zu stellen. Neben dem Wandererlebnis gibt es ebenfalls einen Panoramablick über Napoli. Man erhält einen unglaublichen Blick in den Krater des Vesuvs.

„Wenn man Neapel sowohl auch Pompeji überblickt, könnte man versuchen, die Bedeutung des Vulkans zu begreifen. Die Panik der Einwohner von Pompeji vor all den Jahren, als er ausbrach, muss unglaublich gewesen sein.“

Bis zur nächsten Begegnung!

Im letzten Teil der Reise macht man sich auf den Weg zurück ins Zentrum von Napoli. Gibt man sich einfach dem italienischen Verkehr hin, genießt man die Fahrt sogar. Während des letzten Abendessens teilt man die Erlebnisse mit der Gruppe und nimmt Abschied, aber nur bis zur nächsten Begegnung!

Die Vespa-Reise ist die ultimativ Italienische Erfahrung und wird jedem Reisenden mit einem echten Reisegeist wärmstens empfohlen.

Tess
Der Vespa Trip 2019 – Amalfiküste